Al2O3 – Aluminiumoxid

  • Sehr gute elektrische
    Isolation
  • Extrem hohe mechanische
    Festigkeit
  • Sehr hohe Einsatztemperatur

PSZ – Zirkoniumdioxid

  • Hohe Wärmeausdehnung (E-Module ähnlich zu Metall)
  • Sehr hohe Risszähigkeit
  • Sauerstoffionenleitung (nutzbar in der Sensorik)

ZTA – Zirkoniumoxidverstärktes Aluminiumoxid

  • Optimierung der Eigenschaften von Aluminiumoxid durch Zirkoniumoxid
  • Höhere Biegebruchfestigkeit
  • Größerer Längenausdehnungs-
    koeffizient

Material Eigenschaften

Al2O3 PSZ ZTA
Typen und Eigenschaften
Bezeichnung/Reinheit Aluminiumoxid >99% Zirconiumdioxid Al2O3 / ZrO2
Dichte [g/cm3] 3,7 – ›4,0 5,0 - 6,0 4,0 - 4,1
Maximaler Temperatureinsatz [°C] 1400 - 1700 800 - 1600 1500 - 1600
Temperatur-Wechselbeständigkeit gut gut gut
Biegfestigkeit [MPa] 300 - 580 500 - 1000 400 - 760
Elastizitätsmodul [GPa] 300 - 380 200 - 210 310 - 380
Härte/HV10 [GPa] 17-23 11-13 16-17
Wärmeleitfähigkeit [W/mK] 19-30 1,5-3 15-23

Tailored Materials

Maßgeschneiderte Keramiken für spezielle Anforderungen

In Zusammenarbeit mit dem Bosch Forschungscampus in Renningen bieten wir Ihnen ein Know-How von 1500 Entwicklern, um Ihnen das perfekte, maßgeschneiderte Material für Ihre Anwendung zu garantieren. Ob hohe Isolationswerte oder besondere Funktionskeramik gewünscht sind, wir finden das perfekte Material für Sie. Auch Verbundwerkstoffe sind bei uns möglich - kontaktieren Sie uns und wir erarbeiten gemeinsam eine ideale Lösung für Ihr Produkt!

Funktionskeramiken der Zukunft

Ungeahnte Möglichkeiten
durch Inmold Labeling und Mehr-Komponenten-Keramik

Durch sogenanntes "Inmold Labeling" lassen sich Funktionsschichten in das Keramikbauteil einarbeiten. So lassen sich die mechanischen Eigenschaften nutzen und ein funktionsfähiges Bauteil wie zum Beispiel ein Sensor herstellen. Auch Zwei-Komponenten-Werkstoffe sind möglich. So lässt sich beispielsweise eine dichte mit einer porösen Keramik kombinieren.

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns